Menu




Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen, sagte der Fuchs,
Aber du darfst sie nicht vergessen.
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast...

Antoine de Saint-Exupéry, 'Der kleine Prinz'

Ausbildungsprojekt in Uganda

Im Westen Ugandas wirkt Frau Elvira Pöhland verantwortlich für die Organisation Soma Child Support Uganda (SCSU). Die Zusammenarbeit mit Frau Pöhland hat 2009 in kleinem Maßstab dadurch begonnen, dass die Aktion Kleiner Prinz die Anschaffung von Moskitonetzen und Antimalariamedikamenten finanzierte.

Frau Pöhland in UgandaDanach hat die Aktion Kleiner Prinz die Zusammenarbeit mit SCSU intensiviert. Sie finanzierte 2010 die Beschaffung medizinischer Hilfsgüter, danach in den Jahren 2011 und 2012 mehrere nachhaltige Gesundheitsprojekte in den Dörfern Nyamirima und Burunda im Sub County Ruteete. Schwerpunkte dieser Projekte waren Erkennung und Bekämpfung der Malaria, HIV/Aids Prophylaxe und Tests, Schwangerschaftsvor- und -nachsorge sowie Familienplanung.

Frau Pöhlands Hilfe gilt einer bitterarmen ländlichen Bevölkerung, die durch Analphabetismus, fehlende Bildung und frühe Schwangerschaften geschlagen ist. (Mädchen bekommen häufig mit 14 Jahren ihr erstes Kind, mit 20 haben sie dann schon drei oder vier Kinder zu versorgen.)
Die meisten jungen Frauen bekommen ihre Kinder im Dorf mit Hilfe traditioneller Geburtshelferinnen. Das Risiko für eine HIV/AIDS infizierte Mutter, ihr Baby bei der Geburt zu infizieren, ist hier ungleich höher als bei einer Niederkunft im Krankenhaus. Sehr häufig steht jedoch kein Geld für den Transport in ein Krankenhaus zur Verfügung.
Ein funktionierendes staatliches Gesundheitswesen gibt es nur in Ansätzen.

UgandaElvira Pöhland kann sich bei ihrer Arbeit auf dörfliche Gesundheitsteams stützen, die sich zusammensetzen aus den ganz normalen Familien des Dorfes. Diese Gesundheitsteams haben z. B. geholfen bei der Ausgabe der Moskitonetze und der Medikamente. Diese im Rahmen ihres Dorfes sozial engagierten Menschen werden u.a. auch für die Durchführung von Aufklärungs- und Familienplanungsmaßnahmen ausgebildet.
Im Rahmen der Gesundheitsprojekte wurden von der Aktion Kleiner Prinz u.a. regelmäßige Blutuntersuchungen von Aids-Infizierten und der Transport der Schwangeren zur ärztlichen Schwangersschaftsvor- und -nachsorge finanziert. Aber auch andere Dinge waren Teil des Programms, wie Lehrmaterial zur Familienplanung und Mittel zur Verhütung sowie der Bau eines Brunnens, denn gutes Wasser ist Voraussetzung jeder Gesundheitsvorsorge. Sogar eine kleine Dorfklinik konnte mit Spendengeldern gebaut werden.

In den letzten Jahren haben sich die Ziele der SCSU verändert und den Erfordernissen angepasst. Die Organisation ist umgezogen nach Nyabuteba im Kitagwenda County, Kamwenge District. Ihr Schwerpunkt liegt jetzt auf der Schulbildung von Kindern.

Letzte Änderung am Donnerstag, 23 März 2017 19:09
Nach oben

Aktuelles zum Projekt "Gesundheitsprojekt in Uganda"

Elvira Pöhland berichtet über ihre erfolgreiche Arbeit in Uganda

06.08.2017

„Die St. John Baptist-Schule hat insgesamt 21 Personen eingestellt, die hier ihr tägliches „Brot“ verdienen“, schreibt Elvira Pöhland, unsere Projektpartnerin in Uganda. Erfolgreich setzt sie sich in Nyabuteba im Distrikt...

Weiterlesen

Lehrerwohnungen in Uganda fertig gestellt

31.05.2017

Das Ausbildungsprojekt in Uganda macht Fortschritte. Inzwischen sind auch die Wohnungen für die Lehrer fertig gestellt. "Die Lehrer sind sehr froh, auch weil die Räume größer als die alten sind...

Weiterlesen

Uganda-Projekt wird 2017 weitergeführt

25.02.2017

Die Vereinbarung mit der SOMA-Child-Support-Uganda, Frau Elvira Pöhland, ist unter Dach und Fach. Auch 2017 wird die Aktion Kleiner Prinz die Ausbildungs-, Bau- und Nahrungsmittelprojekte der SOMA-Child-Support-Uganda finanziell unterstützen. Neben...

Weiterlesen

Elvira Pöhland berichtet über ihre Arbeit im Westen Ugandas

26.02.2016

Einen ausführlichen Bericht erhielt Projektleiter Dieter Grothues jetzt von Elvira Pöhland aus Uganda. Sie berichtet, die SOMA CHILD SUPPORT UGANDA (SCSU) habe ihr Projektgebiet jetzt endgültig, wie bereits angekündigt, nach...

Weiterlesen