Menu




Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen, sagte der Fuchs,
Aber du darfst sie nicht vergessen.
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast...

Antoine de Saint-Exupéry, 'Der kleine Prinz'

Aktion Kleiner Prinz beschließt Hilfe für Flüchtlingskinder auf Lesbos und bittet um Spenden

  • Publiziert in News

Per E-Mail, da Büro und Halle ja wegen Corona geschlossen sind, fasste der Vorstand den Beschluss, in Zusammenarbeit mit dem Verein Solingen hilft e.V. Medikamente und Vitamine für Flüchtlingskinder auf Lesbos sowie medizinisches Equipment und sonstige Hilfsmaßnahmen zu finanzieren.
Die Situation der Flüchtlinge auf Lesbos ist dramatisch und wird durch die Corona-Pandemie noch verschärft. In einem Gespräch mit unserem Projektleiter Dieter Grothues schilderte Dr. Christoph Zenses von Solingen hilft e.V. die Situation im Lager Kara Tepe. Im Zeltlager, in dem die Menschen überwintern werden, gibt es kein warmes Wasser und Strom nur an wenigen Generatoren, die immer wieder ausfallen. Es gibt nur wenige Straßenlampen. Ab 17 Uhr ist es stockfinster, in den Zelten und draußen. Es ist kalt, und der Winter steht noch bevor. Die Lage ist schlimm, besonders für die Kinder.
Vor Corona fuhr Dr. Zenses regelmäßig nach Lesbos, um zu praktizieren und Hilfsgüter und Medikamente zu verteilen. Das ist ihm und anderen ausländischen Ärztinnen und Ärzten jetzt nicht mehr möglich. Es mangelt an medizinischer Versorgung für die Flüchtlinge. Hier möchten wir mit unseren Hilfen ansetzen und die Situation erträglicher machen. Eine deutsche Ärztin, die auf Lesbos geblieben ist, wird die Verteilung koordinieren.

Wenn Sie uns helfen wollen, die Situation für Flüchtlingskinder auf Lesbos erträglicher zu machen, spenden Sie bitte auf das Konto der Aktion Kleiner Prinz bei der Sparkasse Münsterland Ost, IBAN DE46 4005 0150 0062 0620 62 unter dem Stichwort "Kinderhilfe Nahost".

 

Nach oben